Das Ergebnis…


…sieht erst einmal gut aus:

Der Saft hat die Aromastoffe und einen Teil der Farbe der Holunderblüten angenommen.

Der Rest nach dem Abpressen.

Insgesamt 13 1/2 Flaschen mit 0,75 Liter Holunderblütensirup.

Wenn alles abgekühlt ist, ich hatte den Sirup nochmals auf  ca. 70 Grad C erhitzt, werden noch die Etiketten geklebt.  Frau Brotbaecker hat sich vorgenommen den ersten Hugo zu kosten. Erste Geschmacksprobe des puren Sirups war vielversprechend.

Eine guten Wochenstart wünscht Micha – Der Brotbaecker

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Das Ergebnis…

  1. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wenn ich richtig gerechnet habe, befindet sich also in jeder Flasche ein knappes Pfund Zucker — ob das gesund ist?
    Meine Frau hat in den 60er Jahren Honig aus Löwenzahnblüten hergestellt und auch Unmengen von Zucker verbraucht.

    Liebe Grüße
    der stellinger

    • Lieber Jürgen, naturgemäß hat Sirup neben Aromen auch reichlich Zucker, aber wenn man ihn dann entsprechend verdünnt, ist es erträglich und man muss sich gelegentlich auch was Gutes gönnen! 😉

      • stellinger schreibt:

        Richtig, Micha, ich hatte nicht bedacht, daß der Sirup ja extrem verdünnt wird. Lasst ihn Euch schmecken. Ich mache mir derweil ein Bier auf, das leider auch Zucker enthält.

      • stellinger schreibt:

        Richtig, Micha, ich hatte nicht bedacht, daß der Sirup ja noch extrem verdünnt wird. Lasst ihn Euch schmecken. Ich mache mir derweil ein Pils auf, das leider auch Zucker enthält.

  2. Träumerle Kerstin schreibt:

    Oberlecker! Ich habe auch ein Rezept von Frau Stellinger. Aber das geht schneller, muss ich mal raussuchen. Vor unserer Tür hängen auch die Holunderblüten, also könnte ich jetzt ernten.
    Liebe Grüße in die neue Woche in eure Richtung.

  3. minibares schreibt:

    Hmm, das schaut echt appetitlich aus. Da habt ihr aber fleißig gesammelt, dass ihr so viele Flaschen habt.
    Lasst es euch schmecken!

  4. Brigitte schreibt:

    Das ist ja ein tolles Ergebnis und wenn das nur halb so gut schmeckt wie es sich zeigt, dann kann man das als „bestens gelungen“ im Jahr 2013 aufzeichnen.

    Schönen Sonntag, Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s