Winterpause am Backofen beendet

Das schöne Wetter der letzten Tage lockte und ich habe die Winterpause am Backofen beendet. Schön war, dass Ingo Zeit hatte und mich tatkräftig am Samstag mit seinem Wissen und Können unterstütze.

Damit der Ofen am Backtag nicht so schnell seine Wärme verliert, habe ich bereits am Vorabend schon mal durchgeheizt.

Wie immer, habe ich auch diesmal am Vorabend bereits umfangreiche Vorbereitungen getroffen, damit es dann am Backtag zügig aber ohne Hektik losgehen kann.

Sonnenblumenkerne und Roggenschrot als Brühstück:

Weizenvorteig:

Sauerteig:

Der Brötchen- und Baguetteteig stand über Nacht im Kühlschrank:

Da diesmal auch Streuselschnecken mit Puddingfüllung gebacken werden sollten, wurde der Pudding bereits am Vorabend gekocht. Um Hautbildung zu vermeiden, habe ich die Folie direkt auf die Oberfläche gelegt.

Zuerst wurden Brötchen und Baguettes gemacht und gebacken.

Mit viel Dampf gebacken, hätte alles bestens ausgehen können, doch manchmal liegt der Teufel im Detail. Unzufrieden bei diesem Weizengebäck bin ich mit dem Ofentrieb, Brötchen und Baguette sind deutlich zu kompakt.

Geschmacklich hervorragend, hat ein Teil der Brötchen zu viele „Röststoffe“ gebildet und musste entsorgt werden. Ich habe zu spät bemerkt, dass der Ofen keine gleichmäßige Grundwärme hatte.

Etwas konnte gerettet werden, die Brötchen rechts im Bild allerdings waren von unten total verkohlt 😦

Die Brotteiglinge gingen sehr gut auf. Diesmal haben wir sie bemehlt, weil ich es so mag.

Das prächtige Aussehen und die Gleichmäßigkeit verdanken die Teiglinge dem handwerklichen Geschick eines gelernten Bäckers. Ich bin immer wieder davon  begeistert, wie Ingo das in einer „Affengeschwindigkeit“ hin bekommt. Langsam verliere ich aber auch die Hoffnung, dass ich das noch ansatzweise so gut lerne wie er!  😉

Zum Abschluß des Backtages kamen die Streuselschnecken in den Ofen. Lecker!

Herzlichen Dank meinem Freund Ingo, der mir wieder sehr geholfen hat!

Ich wünsche eine gute Zeit! Euer Micha – Der Brotbaecker

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Backen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Zeitiger Frühling?

Bei dem herrlichen Wetter, heute 17 Grad C, kann sie kaum jemand unterdrücken, die Frühlingsgefühle.

Die Zaubernuss steht in voller Blüte und die ersten Krokusse auf der Wiese beginnen zu sprießen.

Im Wintergarten blüht es auch wunderschön – in der Vase und in den Kamelientöpfen.

Als wir vor zirka drei Wochen im Königsbrücker Kamelienhaus waren, da blühten lediglich die beiden „Großen“ – „Schneeweißchen“ und „Rosenrot“. Ihre Blütezeit begann in diesem Jahr wieder recht zeitig.

Noch tragen die betagten Damen, beide sind schon ca. 200 Jahre jung, genügend herrliche Blüten.

Bei unserem heutigen Besuch standen nun auch die anderen Pflanzen in voller Blüte. Das herrliche Wetter lockte die Menschen auf die Straße und die vielen Besucher drängelten sich die üppige Pracht bewundernd im Gewächshaus.

Ich kann einen Besuch im Kamelienhaus, das jeden Sonntag geöffnet ist, nur empfehlen.

Ich wünsche eine gute Zeit – euer Micha – Der Brotbaecker

Veröffentlicht unter Was dem Brotbaecker noch gefällt... | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Das Jahr beginnt…

…draußen recht stürmisch und nass! Es hinterlässt den Eindruck, dass nun an Niederschlägen nachgeholt wird, was uns der letzte heiße Sommer versagte. Und während es im Wechsel stürmt, regnet, schneit, stürmt und wieder regnet, laufen im Wintergarten die Kamelien zu Hochform auf.

Die ersten Blüten zeigten sich bereits vor dem Weihnachtsfest. Die Pflanzen haben im letzten Sommer bei guter Pflege reichlich Knospen angesetzt.

Und nun entwickelt sich der Flor mit jedem Tag prächtiger.

Vor drei Jahren habe ich diese duftende Kamelie erworben und es freut mich besonders, dass auch sie herrliche Blüten zeigt. Ihr Duft hat eine sehr angenehme Note, die teils an Zimt erinnert.

Diese Schönheiten duften zwar nicht, betören allerdings durch ihre prächtigen Blüten, die sich locker mit manch schöner Rose messen können.

Zum Backen ist es mir derzeit draußen zu ungemütlich, das muss ein wenig warten. In der Zeit genieße ich lieber das herrliche Blütenmeer und hoffe bald auf freundlicheres Wetter!

Herzliche Grüße sendet Micha – Der Brotbaecker

PS.: Seit dem 13.01.2019 hat übrigens das Kamelienhaus am Schloß Königsbrück jeweils sonntags von 10:00 – 17:00 Uhr geöffnet!

Veröffentlicht unter Was dem Brotbaecker noch gefällt... | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Neujahr 2019

Allen Freunden, Bekannten und Besuchern meines Blogs wünsche ich ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr. Mögen eure Wünsche in Erfüllung gehen und unsere Welt endlich friedlicher werden!

Herzlich Micha – Der Brotbaecker

Veröffentlicht unter Backen | 1 Kommentar

Tandembacken – oder so!

Einige Backtage haben wir in diesem Jahr bereits gemeinsam absolviert, Ingo und ich! Gestern taten wir das auch, aber diesmal jeder an seinem Ofen. Und über den Fortschritt wurde dann der jeweils Andere per Social Media auf dem Laufendem gehalten. Quasi ein Tandembacken 😉

Ingo hat die Gärkörbe, Zutaten und seine Knetmaschine in Bereitschaftsposition gebracht.

Eine gründliche Vorbereitung trägt nicht unwesentlich zum Erfolg eines Backtages bei! Deshalb habe auch ich bereits am Vorabend alle zu dieser Zeit möglichen Arbeiten erledigt, damit der Backtag dann problemlos über die Bühne gehen kann: Mehl und Gewürze abwiegen, Sauerteig ansetzen, Koch- und Brühstück fertigen.

Sogar den Ofen habe ich am Vorabend mit dem erforderlichen Holz befüllt.

Beim gestrigen Backtag wollte ich nach einiger Zeit wieder mal Brötchen backen. Damit sich das Aroma ordentlich entwickeln kann, habe ich den Teig schon am späten Nachmittag gemacht und dann über Nacht im Kühlschrank weiter gehen lassen.

Beim Öffnen des Kühlschranks am Morgen gabs dann erst einmal einen kurzen Schreck, denn irgendwie wollte der Teig wohl ein wenig auf Wanderschaft gehen. Aber ich war am Ende dann doch noch rechtzeitig gekommen, um ihn sogleich in Form zu bringen.

Nach dem Ausräumen hatte der Ofen eine gute Temperatur und die Brötchen und Baguette wurden eingeschossen.

Auch bei Ingo ging es mittlerweile ordentlich zur Sache.

Und die Teigtemperatur stimmt! Also ordentlich gewirkt und ab in die Gärkörbe.

Meine Brötchen waren also gerade im Ofen und es wurde Zeit den Brotteig zu machen.

An der gleichmäßigen Porung sieht man deutlich, dass der Sauerteig sehr gut gegangen war. Bevor es einen Aufschrei gibt, denn man könnte denken, „böse Tiere“ wären es, aber auf dem Sauerteig liegen nur ein paar Sonnenblumenkörner.  Die sind von dem Spatel herabgefallen, den ich vorher zum Entleeren des Behälters mit dem Brühsück benutzt habe.

Ingo hat in der Zwischenzeit seine Teiglinge in den Gärschrank gebracht.

Ich hatte gerade den Bajonettverschluss des Kessels gelöst und wollte ihn an meinen Arbeitstisch stellen.

Auweia, da stand doch noch meine Büchse mit dem Salz und den Gewürzen herum. Vergessen! Also Kessel nochmal arretiert, die Gewürze über dem Teig gleichmäßig verteilt und nochmals die Maschine paar Runden drehen lassen, damit alles ordentlich untergeknetet wird.

Über dieses Dilemma hätte ich beinahe vergessen, die Baguette und Brötchen aus dem Ofen zu holen. So wurden sie dieses Mal etwas sehr scharf gebacken! 😉

Sehr gut aufgegangen und geschmacklich, wenn auch etwas dunkel, Spitze.

Bei Ingo ist der Ofen mit 12 Teiglingen ebenfalls gut beschickt und die Brote entwickeln sich.

Die „Brikettproduktion“ konnte ich beim Brötchen backen also noch verhindern. Nun flott die Brotteiglinge in die Backformen bringen.

Nach einer knappen Stunde Gehzeit wurde abgebacken. Bin mit dem Ergebnis zufrieden!

Noch warm angeschnitten, sah mein Brot so aus:

Am Maukendorfer Backofen liegt das Ergebnis ebenfalls vor und sieht auch recht gut aus.

Ein alles in allem gelungener Backtag fand bei uns seinen Abschluss bei weihnachtlicher Musik, mit leckeren Thüringer Bratwürsten in frischen Brötchen…

…und einem leckeren selbst bereiteten Glühwein!

Ich wünsche allen Lesern meines Blogs ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Herzlich Micha – Der Brotbaecker

 

 

 

Veröffentlicht unter Backen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare