Es hat sich viel getan…

…also nicht von alleine, die Handwerker waren wieder so sehr fleißig, dass ich meinen Bericht in zwei Teile fassen muss.

Carsten hatte die Form für das Gewölbe nach den Vorgaben von Olaf Giertz bereits vorbereitet.

Um die Spannungen des Gewölbes auf die Seiten abzufangen, wurde eine entsprechende Halterung verbaut.

An den Seiten befinden sich die Kanäle zur Belüftung des Heizraumes, die Platten auf der Backfläche werden nur lose verlegt. Durch die große Hitze arbeitet das Material stark und würde beim festen Einbau zu Rissen führen.

Die Luftführung und der richtig dimensionierte Schornstein sind wichtige Voraussetzungen für eine saubere Verbrennung des Heizmaterials.

Mit dem Fuchs werden die Abgase des Heizraumes über das Backgewölbe geführt und damit die Hitze des Feuers optimal zur Erwärmung des Backraumes genutzt.

Dem prüfenden Blick vom Ofenbauer hält das Bauwerk stand und es kann weiter gebaut werden.

Während Olaf am Ofen arbeitet, laufen nebenher die Arbeiten bei den anderen Gewerken.

Fummelig und anstrengend zugleich war die Kabelverlegung, da musste Tobias Zschischick höchstpersönlich Hand anlegen.

Am Ende waren alle glücklich, als die Kabel durchgezogen an ihrem Platz waren.

Wegen Verpflichtungen auf einer anderen Baustelle, musste der Ofenbauer die Baustelle zunächst für eine Woche alleine lassen. Das haben die Schwalben sofort genutzt, um durch die Bauöffnung in den späteren Vorratsraum zu fliegen und dort mit den Vorbereitungen zum Bau eines Nestes zu beginnen.

Da wir das glücklicherweise zeitig genug bemerkt haben, konnten wir die Vögel durch Verhängen der Öffnung an ihren Aktivitäten an diesem Ort hindern.

Dieser provisorische „Vorhang“ hat ausgereicht und die Fluggäste haben sich dann offensichtlich eine andere Stelle für ihr Brutgeschäft gesucht.

Zwischenzeitlich hat sich der Fliesenleger – vom Fotografen spät bemerkt – auf der Baustelle befleißigt und diese Wand bearbeitet.

Im zweiten Teil werde ich über den Fortgang bim zum jetzigen Baustand berichten. Bis bald Micha – Der Brotbaecker

Dieser Beitrag wurde unter Backen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Es hat sich viel getan…

  1. Träumerle Kerstin schreibt:

    Du bist ein toller Berichterstatter. Gutes Gelingen weiterhin und irgendwann treffen wir uns da!
    Liebe Grüße von Kerstin.

Kommentar verfassen (vorher Datenschutzerklärung beachten!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.