Bereits zum 363-zigsten Male…

…kamen am letzten Wochenende die Zwiebelbauern aus Heldrungen nach Weimar.

Bereits am Freitagvormittag begann das bunte Treiben in der gesamten Weimarer Innenstadt.  Um 12:00 Uhr erfolgte durch den Bürgermeister und die 27-jährige Luisa Hoyer  (Zwiebelmarktkönigin 2016) die offizielle Eröffnung der Markttage. Der Weimarer Marktplatz war insbesondere vor der Bühne so dicht gefüllt, dass ich von der Eröffnungszeremonie keine Bilder habe.

Dieser Herr moderierte das Eröffnungsspektakel, doch erst beim anschließenden Rundgang in den Straßen konnte ich ihn in voller Größe fototechnisch einfangen.

Während es auf dem Marktplatz und den Seitenstraßen überwiegend Stände mit allerlei Speisen und handwerklichen Produkten gab, war die Schillerstraße den Zwiebelbauern vorbehalten.

An den Ständen wurden unzählige, herrlich gebundene Zwiebelrispen, Zwiebelinchen, Knoblauchbündel, Trockenblumen und Gemüse feil geboten. Es war schwer sich für das „schönste“ Mitbringsel zu entscheiden, denn sie waren alle schön und zeugten von großer Kreativität und sehr viel Fleiß.

An den Ständen mit den verschiedensten Kränzen, war aus den Mündern der vielen Besucher immer wieder ein anerkennendes „Oh, schön!“, „Klasse“, „Das will ich haben!“ zu hören.

Viele Händler, die mit festem Wagen angereist waren hatten auch ihre Verkaufsbuden auf den Dächern schön geschmückt.

Auf dem Platz vor der Herderkirche war der mittelalterliche Markt aufgebaut. Es gab reichlich und gut zu trinken und zu speisen. Doch nicht nur für leibliche Genüsse war gesorgt, dieser Gaukler führte mit viel Witz und Humor verschiedene, perfekte Jonglagen mit Bällen, Messern und Fackeln in beachtlichen Schwierigkeitsgraden vor. Der Applaus war entsprechend üppig ausgefallen.

Auch wenn das Wetter immer wieder mit Regenschauern dazwischen funkte, war es ein sehr schönes Erlebnis.

Eine gute Zeit wünscht Micha – Der Brotbaecker

 

Dieser Beitrag wurde unter Reisen, Was dem Brotbaecker noch gefällt... abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bereits zum 363-zigsten Male…

  1. Träumerle Kerstin schreibt:

    Ist das ein schöner Markt! Bunt, lecker, abwechslungsreich. Da muss Mann die Hand an der Geldbörse haben, sonst gibt Frau zu viel aus 🙂
    Liebe Grüße von Kerstin, die sich auch einen Zwiebelkranz oder -Zopf gekauft hätte.

  2. 🔆Sigrid🔆 schreibt:

    Schade, schade. Wir waren Ende September in Weimar und fanden die Stadt sehr schön. Das Zwiebelfest hätte uns super gefallen und einen oder gar zwei Kränze mit Zwiebeln hätte ich gekauft. Das sind doch super Mitbringsel. Danke für die schönen Fotos. LG Sigrid

Kommentar verfassen (vorher Datenschutzerklärung beachten!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.