Osterbäckerei bei Ingo

Bei mir ist die Backstube noch nicht wieder betriebsbereit, ist momentan noch Lagerraum. Um so schöner war es, an der Osterbäckerei von Ingo teilhaben zu dürfen.

Bei jeglicher Arbeit ist eine gute Vorbereitung bekanntlich schon der halbe Erfolg. Beim Backen im Steinbackofen ist das besonders wichtig, denn man kann ihn nicht einfach an und/oder ausschalten oder die Temperatur durch Drehen an einem Rädchen einfach so verstellen. Also, sollen verschiedene Backwerke produziert werden, möchte die Backfolge genau bedacht sein.

Der Sauerteig ist als Grundsauer gelungen und teilweise auch schon im ersten Teig verarbeitet.

Vom abgewogenen Teig muss der Bäcker nun nur noch die richtigen Teile formen.

Ingos Fingerfertigkeit beeindruckt mich immer wieder und wie schnell er aus einem Teigklumpen ansehnliche Formen gewirkt bekommt! 😉

Ingo, wir wollen doch Brot! 😉

Wie ihr seht, wir hatten auch unseren Spass dabei.

Genau so sollen die Teiglinge aussehen. Und nun schnell in den Gärschrank.

Nach gut 20 Minuten wird es Zeit, um einzuschießen.

Eingeschnitten und mit Wasser besprüht geht es ab in die warme „Stube“!

Hübsch rustikal!

Das Weizenmischbrot 80/20 ist gut geworden und schmeckt, wie ich heute weiß sehr lecker. Und während es im Ofen diesem Zustand zustrebte, wurde nebenher schon der Vorteig für die Osterzöpfe bereitet.

Nach der ersten Brotfuhre wurde der Ofen nochmals angeheizt. Und anschließend ging es noch einmal hurtig zur Sache.

Der Teig für die Möhrenbrote, damit der Hase auch etwas von diesem Backtag hat ;-), wurde schnell abgewogen und zu gleichmäßigen Teiglingen geformt.

Nach der Arbeit der Bakterien haben sich die Gärkörbe gut gefüllt, es wurde Zeit auch diese Teiglinge abzubacken.

Mit Wasser abgestrichen, bekommen die Möhrenbrote den notwendigen Glanz und können sich jetzt auch beim Hasen sehen und uns schmecken lassen! Mittlerweile hat der Ofen die große Hitze abgegeben und das Ostergebäck kann sich nun alsbald auf den Weg in denselben machen.

Also zunächst Teigteile abwiegen,…

…und die abgewogenen Teile rund formen, damit Spannung in den Teig kommt. Noch just einen Strang formen und aus diesem dann einen Zopf flechten.

Und so sieht´s fertig aus, alles klar? Hier noch einmal eine kleine Hilfe!

Nachdem die Zöpfe gegangen waren, wurden sie mit Eimasse abgestrichen und mit reichlich Mandelsplittern bedacht.

Die erste Charge war bereits abgebacken und wie man sieht wartete die Zweite „geduldig“ auf den Weg ins Warme 😉 Noch fehlen allerdings die Eimasse und die Mandelsplitter.

Euch noch einen frohen Ostermontag – herzlich Euer Micha – Der Brotbaecker

Dieser Beitrag wurde unter Backen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Osterbäckerei bei Ingo

  1. Träumerle Kerstin schreibt:

    Lieber Micha. Hättest Du den Beitrag doch eher gezeigt, dann hätte ich mir meinen Hefe-Buttermilchzopf sparen können und hätte mir bei Dir einen Mandelzopf gemopst 🙂 Ich habe mich dusseliger angestellt mit dem Flechten, aber in abgewandter Form sah er doch gut aus.
    Köstlich das Brot, das kann wirklich jedem Bäcker Konkurrenz machen. Bloß gut, dass ich schon gegessen habe. Sonst würde ich jetzt in die Küche gehen und unbedingt eine Scheibe Brot essen müssen 🙂
    Sicher kam heut die eine oder andere Bäckerei mit auf die Geburtstagstafel? An dieser Stelle nochmals alles Gute für Dich, Gesundheit und Freude für das neue Lebensjahr.
    Herzliche Grüße von Kerstin.

  2. minibares schreibt:

    Lieber Micha, das war ein schöner Tag für euch.
    Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
    Danke, euch auch einen guten Ostermontag.
    Bärbel

Kommentar verfassen (vorher Datenschutzerklärung beachten!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.