Enkel müsste man nochmals sein dürfen!

Dann hätte man die Schweinerei immer im Blick und würde sich über „Gemischtes“ köstlich hermachen!

Bei der Einweihung Des LeuchtTurmes am Geierswalder See konnte man sich ein Bild von der neuen Hotelerie/Gastronomie machen. Der Bau scheint gelungen und fügt sich schön in die Seelandschaft ein. Beim „Gemischten“ mit 2,50 € bei einem Großen, hat man es nach meinem Geschmack schon ein wenig übertrieben. Bei schönem Wetter und Enkel im Rücken ist der Entscheidungsspielraum allerdings recht gering, zumindest bei denen, die sich das leisten können.

Bei der Umschau in der Landschaft trafen wir auch diesen Knaben:

Nur gut, dass er kurz vorher gefüttert worden war und keinen Appetit auf kleine Mädchen hatte. So konnten wir das Kind  anschließend gut in der Landwirtschaft einsetzen.

Damit es zum Sommerurlaub am Sandkasten schön aussieht, wurden Sonnenblumen gesät.

Tja, da muss man schon mit jungen Jahren den Rücken krumm machen. Erst recht, wenn Kartoffeln gelegt werden müssen.

Heute kam der von der Natur lang ersehnte Regenguss dazu und die Kartoffeln wurden ordentlich eingeschlämmt. Aber auch Emma hatte ihre Freude, nach einem kräftigen Gewitter, denn es gab reichlich Pfützen und neue Gummistiefel.

Das war eine echte Feuertaufe fürs Schuhwerk und die Matschsachen.

Fast hätte mich die Lust da auch hineinzuspringen übermannt. Aber, ich bin ja stark!

Eine schöne Zeit wünschen Emma, Micha – Der Brotbaecker un sin Fru

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Backen, Was dem Brotbaecker noch gefällt... abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Enkel müsste man nochmals sein dürfen!

  1. stellinger schreibt:

    Hallo Micha,
    alles in Ordnung bei Euch? Lange nichts von Dir gelesen. Wir sind zurück aus Tirol. Fotos bei mir.
    Es grüßt
    der Stellinger (Jürgen) und seine bessere Hälfte

  2. Hallo Micha,

    beim Anblick Deiner schönen Fotos fällt mir nur eine Zeile ein:
    „O selig, o selig, ein Kind noch zu sein!“

    Gruß von Jürgen und sin Fru

  3. Träumerle Kerstin schreibt:

    Jaaa – da sind ja die Matsch-Fotos! Aber ohne Opa 🙂
    Wo gibt es denn die Schweinchen? In Nachbars Garten?
    Das Saurier-Foto ist witzig, eine nette Erinnerung.
    Übrigens – wenn man keine Gummistiefel hat, kann man auch barfuß durch die Pfützen hüpfen 😆
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

  4. Steve Buchta schreibt:

    Sieht nach einem rundum gelungenen Urlaub aus. 🙂

  5. minibares schreibt:

    Da habt ihr ja ne Menge miteinander erlebt.
    Unsere Tochter durfte bei Regen auch mit Gummistiefeln, Regenmantel, Regenhut in die Pfützen springen. Heute hat sie kein Problem mit Regen, lach.

Kommentar verfassen (vorher Datenschutzerklärung beachten!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.