Gebrauchen kann…


…ich ihn nicht mehr, den Winter – ich fürchte aber, er kommt nochmal zurück. Wir werden sehen, hoffentlich irre ich mich da! Das schöne Wetter am heutigen Tage habe ich für Arbeiten genutzt, die sinnvollerweise jetzt erledigt werden sollten.

Wer eine gute Weinernte haben möchte, muss jetzt schneiden!

Ich hoffe, ich kann mit diesem Schnitt den Weinbauern im Rheingau mit der Ernte von meinen Reben in diesem Jahr ordentlich Konkurrenz machen 😉

Am Ende der Schnittarbeiten war die Mulde voll.

Beim Rundgang übers Grundstück habe ich untrügliche Boten des Frühlings entdeckt.

Für mich sind sie immer wieder bezaubernd, diese filigranen Blüten der Zaubernuss.

Winterlinge wagen sich  in der Rabatte vor der Terrasse heraus, auf der Wiese sind die ersten Schneeglöckchen und die zeitigen Krokusse zu sehen.

„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in rauhe Berge zurück.
Von dort her sendet er, fliehend, nur
Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
In Streifen über die grünende Flur.
Aber die Sonne duldet kein Weißes,
Überall regt sich Bildung und Streben,
Alles will sie mit Farben beleben…“

J.W. Goethe bemängelte im Fortgang seines Osterspaziergangs, dass es im Revier an Blumen fehlt. Ich wünsche mir, dass sich dieser Zustand bei uns recht schnell ändert, und wir wieder Schönes bei warmer Sonne genießen dürfen. Ein guter Anfang ist ja schon gemacht!

Herzliche Grüße sendet Micha – Der Brotbaecker

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Übrigens abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Gebrauchen kann…

  1. Träumerle Kerstin schreibt:

    Der Brotbäcker als Winzer, ob das was wird? Ich wünsche es euch! Wir hatten auch alte Weinreben am Haus, als wir es übernommen haben. Aber die hat nie jemand gepflegt, die Trauben waren nur noch winzig und gut für die Vögel.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  2. cosmea49 schreibt:

    Grüß dich Micha,
    du bist ein ordentlicher Winzer, das muss ich schon sagen *g*! Die Zaubernuss blühte hier pünktlich, so wie jeden Januar, außergewöhnlich aber, wie bei dir, jetzt schon Winterlinge, Krokusse und auch Primeln, die Bergenie setzt ebenfalls ihre Blüten an.
    Hoffentlich kommt es nicht noch ganz mächtig weiß!

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Brigitte

  3. Cheriechen schreibt:

    Ihr seid ein kleines bisschen weiter als wir, sehe ich. Hoffentlich kommt kein Winter mehr. Vor tiefen Temperaturen habe ich noch mehr Angst als vor Schnee, der richtet im Garten nicht so viel Schaden an..
    Liebe Grüße
    Cheriechen

  4. UK aus Langebrück über Facebook: schreibt:

    Den Wein haben wir heute auch geschnitten, genau der richtige Zeitpunkt!

  5. minibares schreibt:

    Tja, ich bin auch mehr als neugierig, ob der Winter wohl noch kommt.
    Zaubernuss und Winterlinge und frühe Krokusse konnte ich früher immer in Nachbars Vorgarten bewundern und fotografieren. Das ist nun leider nicht mehr der Fall, weil wir weggezogen sind.
    Aber Schneeglöckchen habe ich dafür entdecken können, lach.
    Deine Blütensammlung kann sich echt sehen lassen.
    Dir einen guten Sonntag ♥
    Bärbel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s