Das ewige Leben…

…haben wir alle nicht, um so mehr freut man sich, wenn man Geburtstage in hohem Alter begehen kann. Meine Mutter durfte am Wochenende ihren 82. Geburtstag begehen. Nachdem sie ein besonders schweres Jahr hinter sich gebracht hat, war es umso schöner, dass wir wieder einmal im Kreise der Familie für einige Stunden zusammen sein konnten.

Das Geburtstagsessen haben wir in einer der besten Gaststätten von Klingenthal eingenommen. Seit 1926 werden in der Friedenshöhe Gäste bewirtet. Der jetzige Koch und Inhaber der Gaststätte, Thomas Böhm, ist Nachkomme der Mitbegründerfamilie.

Im Jahre 2002 nahm er nicht nur an dieser Veranstaltung teil, sondern bekam auch den Preis als 1. Sauerbratenchampion zuerkannt.

Ich hatte bereits am Rösttalter genascht, bevor es mir einfiel, von diesem Moment eine Aufnahme zu machen 😉

Also, wenn es den Preis nicht schon gegeben hätte, Herr Böhm hätte es spätestens bei meinem Essen verdient, einen solchen zu bekommen. Das Fleisch war zart, die Zutaten geschmacklich harmonisch abgestimmt und die Soße eine Wucht! Auch die anderen Gäste bestätigten, dass das Essen erstklassig war. Ein großes Dankeschön an den Koch!!!

Die freundliche und zuvorkommende Art der Bedienung durch Frau Böhm rundete das Geburtstagsessen als gelungenen Höhepunkt ab.

Vom Plateau vor der Gaststätte hat man einen grandiosen Blick, sowohl ins Tal als auch zum Aschberg.

Eine schöne Woche wünscht Micha – Der Brotbaecker

PS.: Wenn das Wetter gut ist und es nicht wieder fürchterlich kalt wird, versuche ich in 14 Tagen meinen Backtag nachzuholen!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Heimatkunde, Topfguck abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Das ewige Leben…

  1. Träumerle Kerstin schreibt:

    Das klingt lecker, schaut lecker aus und Sauerbraten ist auch lecker!
    Fein, dass Du die nette Mail erhalten hast.
    82 ist ein schönes Alter, meine Schwiegermutter ist auch so alt. Ich wünsche nachträglich noch alles Gute für das neue Lebensjahr!
    Liebe Grüße von Kerstin.

  2. Nachfolgende Mail erhielt ich von Fam. Böhm:
    „Guten Tag Herr Buchta,
    herzlichen Dank für die lobenden Worte!! Wir freuen uns sehr, daß Sie und Ihrer Familie ein paar nette und angenehme Stunden in unsrem Haus verbringen durften….und wir auch ein Stückchen dazu beitragen durften!!!
    Mit freundlichen Grüßen
    Familie Böhm“

  3. cosmea49 schreibt:

    Liebe Glückwünsche an deine Mutter. Sag ihr, man kann noch viel älter werden bei frischem Geist – mein Schwiegervater feiert in 2 Monaten seinen 99. Geburtstag. Ich hoffe auch, dass dies Jahr für deine Mama schön wird.
    So ein schöner und guter Gasthof, der ist schon die Einkehr wert. Ja, den Taler hätte ich auch vorab angenascht! Sehr liebevoll auch deine Beschreibung des Gasthofs, der Wirt mag dies gerne lesen.

    Wünsch euch einen schönen Februar, Brigitte

  4. minibares schreibt:

    Meine Glückwünsche an deine Mutter, 82 wird nicht jeder.
    Macht nichts, dass du schon angefangen hattest. es ist trotzdem ein Augenschmaus.
    Rotkohl, hmmm, Sauerbraten, jaaaaaaaaaaa.

Kommentar verfassen (vorher Datenschutzerklärung beachten!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.