Frisch auf!


Bei den Temperaturen der letzten Tage wünsche ich es mir gewiss nicht alleine, dass es auffrischt. Da draußen in der Natur kann ich es nicht beeinflussen, aber hier – hier geht es. 🙂

Also lasse ich mal wieder ein wenig frischen Wind in den Blog und blogge nach der PAUSE wieder frisch weiter:

Zur Zeit haben wir reichlich Zucchini zu ernten und die Gärtner werden es kennen: ein paar Tage nicht aufgepasst und schon haben die Dinger gigantische Größen.

Es werden Familie und Freunde „beglückt“, aber ein Teil wird auch selbst verarbeitet.

Diese Art der Zubereitung mit Hackfleisch ist wohl die Bekannteste. Meine liebe Frau macht aber aus diesen „Totschlägern“ auch ganz leckere Suppe und wenn ich das Rezept lese, finde ich es gar nicht so schwer:

Zucchini putzen und würfeln. In Öl oder Butter leicht anschmoren. Mit Gemüse – oder Fleischbrühe (entweder selbst hergestellt oder aus der Dose) ein wenig auffüllen und mit dem Mixstab pürieren. Je nach gewünschter Konsistenz weiter mit Brühe auffüllen. Anschließend mit Gewürzen abschmecken und wer mag, der kann Croutons anbraten und als Garnierung dazugeben. Manchmal gibt meine Frau auch noch paar extra, leicht angebratene Stückchen von Zucchini, damit man was zum Kauen hat ;-), dazu.  Das war schon alles. Etwas raffinierter wird es, wenn man die Suppe mit Schmelzkäse verfeinert.

Ein Kollege von mir hat mir noch dieses Rezept geschickt:

Vor dem Anbraten der Zucchini Knoblauch, Zwiebeln und Speck (klein geschnitten) in die Pfanne. Nach dem Anbraten reichlich Majoran und etwas Thymian, da ganze schließlich pürieren (so haben nicht mal meine Vegetarier gemerkt, dass Speck drin ist, obwohl man ihn, wenn man’s halt weiß, deutlich rausschmecken kann) –schmeckt natürlich nicht nach Zucchini, aber das wissen wir ja alle :-).

Ich wünsche eine schöne Restwoche und guten Appetit! Ihr/Euer Brotbaecker

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Topfguck abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Frisch auf!

  1. M. schreibt:

    Also dieses Süppchen koch ich mir. Gleich morgen muss mein Mann nach Anleitung schnippeln. Ich kann im Moment nur Anweisungen geben ;-). Und ich mach das gerne!
    Danke für das Rezept. Ich werde noch den Schmelzkäse dazugeben. Egal welche Sorte?

  2. Träumerle Kerstin schreibt:

    Haha – das sind wirklich ordentliche „Schläger“ 🙂 Jam jam, ich hab noch nix gegessen und langsam kommt Hunger.
    Das Suppenrezept klingt lecker, muss ich mir irgendwie merken oder abspeichern.
    Hier ist es langsam etwas frischer nach dem Regen, aber die Luftfeuchte bringt schon wieder alles zum Kleben und so sitze ich hier mit ratterndem Ventilator.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  3. stellinger schreibt:

    Guten Tag, lieber Micha, und willkommen zurück.

    Zucchini-Rezepte scheint es wie Sand am Meer zu geben und alle gefallen mir. Auch Frau Stellinger hat eine ganze Reihe von diesen Rezepten „auf der Pfanne“ . . . und schon hat sie zwei mehr, nämlich die von Dir.

    Herzliche Grüße aus HH von
    Jürgen und seiner weitaus besseren Hälfte,
    auch an die Frau Gemahlin

  4. minibares schreibt:

    Wie schön, du bist wieder da!
    Und dann mit soviel frischem Wind, der wird bei uns erst ab morgen wehen.
    Zucchini sind schon eine tolle Sache, was du da schreibst und beschreibst ist ja sehr appetitlich.
    Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s