Hochzeitmachen ist… – Teil 2

Bei der Schilderung der Veranstaltung mit der Standesamtsbeamtin habe ich ein nicht unwesentliches Detail und damit den Höhepunkt beim Teil 1 vergessen zu erwähnen. Bald wäre die Hochzeit nämlich noch geplatzt 😉

Nachdem sie ihren Psalm heruntergerasselt hatte und das Brautpaar und die Trauzeugen aufgefordert wurden zu unterschreiben, stellte unsere Beamtin just fest: „Der Stift ist weg, der war doch noch beim vorhergehenden Brautpaar  da?“

Dann die Frage in die Runde: „Hat jemand einen Stift, aber der muss schwarz schreiben?!“ Eine Sekunde Ratlosigkeit. Ein kurzer Blick in die Handtasche meiner Frau und die Sache war gerettet: sie hatte zufällig einen Stift einstecken und er schrieb auch noch schwarz.

Ein vorbereiteter Arbeitsplatz sollte anders aussehen, das hier war nur peinlich und skandalös.

Die jungen Leute haben das alles möglicherweise in dem Moment gar nicht als so dramatisch empfunden, denn sie waren ganz schön aufgeregt und man sah ihnen nach dem offiziellen Akt die Erleichterung an.

Vor dem Hotel/Trauzimmer standen Freunde mit der ersten Prüfung für das junge Brautpaar bereit. Auch bei der anschließenden Feier hatten sich Freunde allerhand an Spielen und Überraschungen ausgedacht und teilweise mit viel Fleiß vorbereitet. Das hat uns gefallen.

Gefeiert wurde in Hattenheim im Weingut Egert  – hervorragender Wein und sehr gutes Catering. Den Tischschmuck hat unsere Tochter selbst gebastelt.

Für alle Gäste gab es anstatt eines Tischkärtchens je ein selbstgebasteltes Kästchen mit der kleinen beschrifteten Nascherei als Platzanweiser.

Das hat sogar unserer lieben Emma gefallen.

Und beim Spielen mit den Opas hatte sie noch viel größere Freude.

Mit dieser tollen Nascherei fand die Feier ihren süßen Abschluss.

Ein schönes Wochenende wünscht Micha – Der Brotbaecker

Dieser Beitrag wurde unter Was dem Brotbaecker noch gefällt... abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Hochzeitmachen ist… – Teil 2

  1. minibares schreibt:

    Genau, die, die es angeht, bekommen weder den leiernden Ton noch die Suche nach dem Stift mit, eventuell den falschen Namen.
    Sie sind aufgeregt wie nur was, ich denke, das ändert sich nie.Schöne Fotos und die Braut sieht prächtig aus, ganz wunderbar, der Bräutigm kann sich auch sehen lassen und die kleine Emma ist ja wohl der Star des Tages.
    Unsere Tochter wohnt nur 18 km südlich von Mainz. Aber MZ haben sie auch als Autokennzeichen. Sie haben standesamtlich in Oppenheim geheiratet und knapp einen Monat später kirchlich in Nierstein, wo sie auch wohnen.

  2. stellinger schreibt:

    Lieber Micha,

    zunächst einmal herzlichen Glückwunsch den Brauteltern!

    Als nächstes drängte sich mir die Frage auf: Hat etwa der Micha die beblümte Torte gebacken? Aber nein, der ist ja ein BROTbäcker. 😉

    Die peinlichste aller Standesbeamtinnen hätte mich wahrscheinlich belustigt und ich hätte sicher ein paar (un)passende Bemerkungen fallen lassen, z. B.ob sie denn nicht auf ihren Stift hätte aufpassen können.

    Eure Enkelin Emma ist einfach nur „süß“ geworden und war bestimmt hin und wieder der Mittelpunkt der Feier. Erstaunlich, wie schnell Kinder wachsen!!!

    Liebe Grüße von
    Jürgen

  3. Bärbeli schreibt:

    Eine schöne, bewegte und ich denke sehr aufregende Hochzeit war dies. Nun, so unschön manche Dinge hier waren, so hat man auch in vielen Jahren noch einiges Interessantes zu berichten. Passiert nicht jedem…. Die kleine Emma ist ja soooo entzückend. Ihr hat es bestimmt viel Spaß gemacht. Ihr sind diese kleinen Unannehmlichkeiten bestimmt egal. Hauptsache ist doch, das das Brautpaar und die süße Emma glücklich und zufrieden sind… Es soll viiiiele Jahre anhalten dieses Glück. LG

  4. Brigitte schreibt:

    Mir hat es auch sehr gefallen! Die Oberpeinlichkeit, die stelle ich im Moment hinten an. Wie kann einem so etwas nur passieren. Desinteresse an der Arbeit?!

    Ganz besonders hübsch – das Brautpaar, die kleine Emma, die waren alle sehr glücklich. Das ist ihnen anzusehen! Ja, und auch ich danke dir für diese privaten Einblicke.

    Aber, ich muss mich Kerstin anschließen, von mir gäbe es jetzt kräftig was aufs Haupt. So gleichgültig darf man nicht sein und ja, wir bezahlen diese miese Arbeit ja.

    Herzliche Grüße, Brigitte

  5. Träumerle Kerstin schreibt:

    Prächtig anzuschauen das alles! So eine schöne Tischdekoration, die Torte – und erst Emma und das Brautpaar. Hach, wir Frauen sehen so was so gern. Vielen Dank, dass Du uns diese ganz privaten Aufnahmen zeigen darfst.
    Ich krieg mich nicht ein, der Stift war weg? Stell Dir mal vor, Deine Frau hätte keinen einstecken gehabt. Ich habe zwar vielmals einen Kuli dabei, aber nicht bei so einer Feier und auch keinen schwarz schreibenden. Was hätte die Dame wohl gemacht? Also sie hätte einen besorgen müssen, nee einfach nur peinlich. Ich glaub, ich würde dem Standesamt einen netten Brief schreiben. Da könnte ich mich nicht beherrschen, diese fehlerhafte Rede, kein Ersatzstift, das geht doch nicht.
    Liebe Grüße in ein verdientes Wochenende von Kerstin.

    • brotbaecker schreibt:

      Ich bin nicht davon überzeugt, dass es bei der Stadt Mainz jemanden interessiert, wie die Standesbeamten ihren Job bei weltlichen Hochzeiten erledigen. Denn das eigentliche Gebäude des Standesamtes ist richtig gehend grauenvoll. Da konnten wir schon froh sein, dass es die Möglichkeit mit dem Frot Malakoff gab, denn da stimmte wenigstens der äußere Rahmen.

  6. fudelchen schreibt:

    Wundervolle Bilder und wenn ich momentan auch sonst nicht kommentiere, so doch hier, weil es mich sehr bewegt.

    Herzlichst ♥ Marianne

Kommentar verfassen (vorher Datenschutzerklärung beachten!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.