Wenn man…


…einige Jahre zusammenlebt, dann muss man auch manchmal harte Entscheidungen treffen. Ich habe mich vor einigen Tagen von meiner „Alten“ getrennt.

Sie war groß und kräftig, aber für meine Bedürfnisse doch ein wenig zu überdimensioniert. Also habe ich mir eine „Junge“ genommen.

Zu Dritt hatten wir gut zu tun, das junge Blut von seinem „Sockel“ herunterzuholen und zu zähmen (135 kg). [Für die Damen unter uns: da ich gerade von Arbeit kam, wir anschließend Essen gehen wollten und ich mich nur schnell zum Wegräumen der Maschine umgezogen habe, bitte ich den Stilbruch mit den Sandalen und den schwarzen Socken zu entschuldigen.]

Sie nimmt deutlich weniger Platz als die „Alte“ ein und wird sich, denke ich,  nach dem Umbau der Werkstatt zur Backstube dort gut einfügen.

Der Kessel ist auch noch abnehmbar, habe ich aber nicht fotografiert.

Im 20 Liter Kessel kann man bis zu 12 kg Teig kneten. Da ich maximal 8 Brote mit einem Mal backe, reicht das für mich völlig aus. Die Maschine kann in 2 Geschwindigkeiten betrieben werden und besitzt auch eine Zeitschaltuhr. Mehr braucht man nicht.

Aufgrund der Bauarbeiten muss ich mich mit den nächsten Backtag noch ein wenig gedulden. Da am 16.07. Freunde eingeladen sind, sollte bis dahin das Gröbste geschafft sein. Ich denke in einem Arbeitsurlaub ist das drin.

Ich wünsche eine schöne Woche und verbleibe wie immer als Euer Micha – Der Brotbaecker

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Backen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wenn man…

  1. Hans-Georg schreibt:

    Das ist ja eine Professionelle!

  2. stellinger schreibt:

    Hallo Micha,

    so schnell hast Du Dich von Deiner „Alten“getrenn und die „Neue“ strahlt in jungfräulichem Glanz.
    Die schwarze Socke in der Sandale sei Dir verziehen, der geneigte Blogleser sieht ja so wie so nur jeweils eine davon.
    Viel Freude beim Kneten des ersten Teiges.

    Herzlichen Gruß von
    Jürgen, dem Gast-Königsbrücker

  3. Träumerle Kerstin schreibt:

    Ich gratuliere zur „Neuen“! Auf dass sie gute Dienste leisten möge und niemals versagt!
    Also ist am 16. bei euch wieder Backtag? Ein paar Tage Zeit sind ja noch, aber das Wetter könnte endlich mal wieder besser werden.
    Sekt habt ihr auch reichlich gebunkert 🙂 Frau schaut eben gleich in alle Ecken 🙂
    Habt einen gemütlichen Nachmittag, draußen kann man heut eh nichts tun.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    • brotbaecker schreibt:

      Ich hoffe, dass ich schon einen oder zwei Tage vor dem 16-ten backen kann und am 16. dann nur noch die Restwärme ausgenutzt werden kann, um etwas Leckeres zuzubereiten.
      In der Werkstatt sammelt ich zur Zeit alles, auch der Sekt. Als erstes muss die Garage „restauriert“ werden, bevor ich dann die Backstube einrichten kann. Deshalb ist es mit einem ruhigen und gemütlichen Nachmittag nix!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s