Der 4. Advent…

…wird hoffentlich ruhig werden, denn die Geschenke sind besorgt und es ist nur noch der Weihnachtsbaum aufzustellen. Das werde ich am Vormittag tun. Üblicherweise geschah das früher immer am Morgen des Heiligabends. Bei den Baumpreisen entschlossen wir uns aber, dieses Jahr das gute Stück länger zu genießen.
Ach, und Besuch hatte ich heute Nachmittag auch schon.

Diese Rehe suchten unmittelbar hinter unserem Grundstück nach Nahrung, bei diesem vielen Schnee kein leichtes Unterfangen.
Einen schönen vierten Advent wünscht Der Brotbaecker

Dieser Beitrag wurde unter Was dem Brotbaecker noch gefällt... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Der 4. Advent…

  1. Träumerle Kerstin schreibt:

    Lieber Micha,
    auch ich muss morgen noch mal auf Arbeit. Habe aber wenigstens die Einkäufe geschafft, muss nur noch mal zum Fleischer und in den Blumenladen.
    Ich wünsche Dir ein friedvolles Weihnachtsfest, geruhsame – und schmackhafte 🙂 – Feiertage und Zeit für die schönen Dinge des Lebens.
    Herzliche Grüße von Kerstin.

  2. Irmgard schreibt:

    Lieber Micha,
    die Tiere werden es diesen Winter wohl schwer haben, ähnlich schwer wie letzten Winter. Da haben im Garten hinter meinem Elternhaus – ich habe dort keinen Zaun angebracht – Hasen (wahrscheinlich) die Rinde von zwei Bäumen angenagt.
    Übrigens: Von wegen einmal Schnee schippen – siehe ein Kommentar von Dir: Ich hab gestern den Matschschnee dreimal geschippt, weil es fast den ganzen Tag geschneit hat. Ich bräuchte auch den vielen Schnee nicht. Ein bisserl Pulverschnee, das würde doch reichen 😉
    Dir und Deinen Lieben wünsche ich ein Frohes Weihnachtsfest, besinnliche Tage und dann einen guten Start ins Neue Jahr 2011.
    Herzliche Grüße, Irmgard

  3. stellinger schreibt:

    Hallo Micha,

    im Garten haben wir jede Menge Spuren der Tiere, die uns nachts besuchen, aber Rehe waren nicht dabei. Sie könnten die Umzäunung des Grundstücks bestimmt leicht überspringen, aber der Straßenverkehr, der auch nachts herrscht, hält sie wohl von einem Besuch ab.

    Liebe Grüße und ein paar besinnliche Tage bis zum Weihnachtsfest wünscht Dir
    Jürgen

  4. Moviesteve schreibt:

    Schönes Foto. Hoffentlich haben die Tierchen genügend Nahrung gefunden – aber wo, wenn nicht beim Brotbaecker, sollte das klappen? 🙂
    Um den Früh-(und Abend-)sport bist Du wahrlich nicht zu beneiden. Die halbe Stunde Auto aus Eis und Schnee befreien neulich hat mir schon wieder gereicht.

    Freue mich auf Weihnachten beim Brotbaecker (und sin Fru ;))! Nur noch drei Tage, dann ist es soweit.
    Aber heute Abend gibt es erst einmal den „Nussknacker“ in der Meistersingerhalle.

  5. Träumerle Kerstin schreibt:

    Oh ja, Baum besorgen müssen wir auch noch. War eigentlich heut geplant, aber ich hatte keine Lust, zu meinem Onkel 25 km weiter zu fahren. Der verkauft Bäume. Wir werden morgen mal in die örtliche Gärtnerei huschen.
    Rehe sehe ich hier auch regelmäßig, aber Deine sind ja gleich hinter dem Haus. Gibt es da auch mal Futter für die Tierchen?
    Liebe Abendgrüße von Kerstin, hab morgen einen guten Start in die hoffentlich letzte Arbeitswoche dieses Jahr (oder musst Du zwischen den Feiertagen ran?).

    • Der Brotbaecker schreibt:

      Diesmal koste ich das Jahr bis zum letzten Arbeitstag aus! Hoffentlich hört bald dieses dämliche geschneie auf! Ich habe keine Lust jeden Morgen fast zwei Stunden Schneeschippfrühsport zu betreiben!

  6. Brigitte schreibt:

    Euch auch einen schönen 4. Adventsabend noch!

    Wir machen uns schon lange keinerlei Stress mehr, ganz ruhig und angenehm alles! Heute einen ganz langen Spaziergang im Schnee gemacht , war sehr schön!

    Also, wenn das Wild wüsste, wie gut in eurem Haus gekocht und gebraten wird, da würden die eventuell doch einen größeren Bogen ziehen. Wer weiß, was unser Brotbäcker noch alles für Fähigkeiten hat!

    Liebe Grüße, Brigitte

  7. khecke schreibt:

    Lieber Micha,
    wir haben auch solche Besucher. Zwar haben wir keinen Schnee, jedoch das Gras ist fast überall abgestorben, also nicht mehr grün, aber scheinbar finden sie immer noch etwas zu fressen.
    Ich bekam von meiner Schwester in Mainz heute morgen einen Telefonanruf, wo sie mir erzählte, dass sie auch in Mainz Schnee bekommen haben. Nun hoffe ich, da es bei Euch doch bischen wärmer werden soll, dass zumindest die Strassen wieder leichter befahrbar sind, sodass Euch Emma besuchen kann. Wir werden auch bei uns zu Hause feiern. Viele Geschenke habe ich heute nach Hause gebracht, die Ruth gestern mit den Kinder eingekauft hat und natürlich habe ich Ruth wieder nach Hause mitgenommen.
    LG Karl-Heinz

Kommentar verfassen (vorher Datenschutzerklärung beachten!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.