Ofen in der Puszta

Wenn man sich einmal entschlossen hat, ein solches Projekt anzugehen, dann ist es zwangsläufig, dass man sich – wo auch immer Gelegenheit dazu ist – umschaut, wie es Andere gemacht haben! So habe ich im Ungarnurlaub 2006 in der Puszta diesen Lehmofen entdeckt. Er ist nicht isoliert und damit strahlt das Ofengewölbe viel Wärme an die Umwelt ab. Der dort gebackene Fladen, serviert mit einer Art saurer Sahne, war trotzdem köstlich!

Dieser Beitrag wurde unter Öfen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen (vorher Datenschutzerklärung beachten!)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.